Aufgrund hochwirksamer antiretroviraler Medikamente ist eine HIV-Infektion mittlerweile gut therapierbar. Menschen mit einer positiven Diagnose können daher heute ein gesundheitlich weitgehend problemloses Leben führen. Und trotzdem kann es immer wieder zu Problemen kommen, bei denen die hallesche Aidshilfe beratend und begleitend Unterstützung leistet. Dabei werden vor allem medizinische und soziale Fragen und Probleme geklärt, die im Zusammenhang mit dem Leben mit HIV auftauchen. In der Beratungssituation spielen häufig Themen wie die psychische Verarbeitung der Diagnose, die angemessene Medikation, der Umgang mit der Infektion im Berufsleben und im sozialen Umfeld sowie HIV-bezogene Diskriminierungserfahrungen eine Rolle.

Die Angebote umfassen entsprechend:

  • Medizinische Beratung
  • Sozialrechtliche Beratung
  • Psychologische und Parterschaftsberatung im Kontext von HIV
  • Begleitung bei Arztbesuchen und Behördengängen
  • Beratung und Begleitung im HIV-bezogenen Diskriminierungsfall

Ansprechperson: Denis Leutloff

0
0
0
s2smodern