Bestimmte private Zusatzversicherungen wie 2-Bett Zimmer oder Chefarztbehandlungen können nach einem positiven Testergebnis nicht mehr abgeschlossen werden. Jedoch bieten gesetzliche Krankenversicherungen, die Kooperationen mit privaten Krankenversicherern eingegangen sind, manchmal Zusatztarife mit vereinfachten Gesundheitsprüfungen an. Mit ein bisschen Glück könnten dann auch HIV-Positive von Zusatztarifen profitieren.

Also sollte man sich bei seiner gesetzlichen Krankenversicherung informieren, ob eine entsprechende Aktion läuft oder geplant ist.

Zahn- Zusatzversicherungen lassen sich auch für HIV-Positive abschließen. Es gibt Unternehmen, deren gesundheitliche Fragen sich auch wirklich nur auf die Zähne beziehen und bei denen nicht nach einer HIV-Infektion gefragt wird. Bei diesen kann eine Zahn-Zusatzversicherung abgeschlossen werden.

Unfallversicherungen lassen sich abschließen, wenn der Antragsteller nicht an Aids erkrankt ist. Der HIV-Status muss mit diesem Vermerk angegeben werden. Allerdings zeigt sich hier leider immer mal wieder, dass einige Versicherungen in der Praxis trotzdem versuchen in diesen Fällen Verträge abzulehnen.

0
0
0
s2smodern