HIV-Medikamente verhindern die Vermehrung des Virus im Körper. Sie setzen dabei an verschiedenen Stellen an.

Einige Medikamente lassen gar nicht erst zu, dass das Virus in die Zelle eindringt. Andere verhindern, dass HIV sein Erbgut in die Zelle einbaut und dort das Kommando übernimmt. Wieder andere verhindern, dass HIV-infizierte Körperzellen neue Virenherstellen.

Bei einer HIV-Therapie werden immer verschiedene Medikamente gleichzeitig eingesetzt. Sie blockieren die HIV-Vermehrung im Körper „mit vereinten Kräften“. Deswegen spricht man auch von HIV-Kombinationstherapien.

Die verfügbaren Medikamente werden in verschiedene Klassen unterteilt.

Entry-Hemmer

Entry-Hemmer (übersetzt: Eintrittshemmer, auch Entry-Inhibitoren genannt) hindern HIV, sich an Körperzellen zu binden und in sie einzudringen. Davon gibt es zwei Untergruppen:

CCR5-Korezptorblocker besetzen eine wichtige Anschlussstelle („Rezeptor“) auf der Zelloberfläche, die HIV benötigt, um sich mit der Zelle zu verbinden. So verhindern die Medikamente, dass HIV an die Zelle andockt.

Fusionshemmer verbinden sich mit einem Bestandteil der Oberfläche von HIV. So verhindern sie, dass das Virus mit der Körperzelle verschmilzt.

Reverse-Transkriptase-Hemmer

Das Enzym Reverse Transkriptase ist ein Bestandteil des HIV-Virus. HIV benötigt es, um sein Erbgut der menschlichen Zelle anzupassen. Reverse-Transkriptase-Hemmer (auch: -Inhibitoren) verhindern diesen Vorgang.

Diese Medikamentenklasse unterteilt sich noch einmal: Nukleotid- und Nukleosidanaloge Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NRTIs) werden als falsche, funktionsuntüchtige Bausteine in die Zelle eingeschleust und unterbrechen so den Prozess der Umschreibung.

Nicht-nukleosidale Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NNRTIs) blockieren direkt das Enzym Reverse Transkriptase.

Integrase-Hemmer

Die Integrase ist ein viruseigenes Enzym. HIV benötigt es, um sein Erbmaterial in den Kern der menschlichen Zelle einzubauen. Integrase-Hemmer verhindern diesen Schritt der Virusvermehrung.

Protease-Hemmer

Mithilfe des Virus-Enzyms Protease werden in der HIV-infizierten Zelle neue Virusbausteine produziert und hinterher zusammengesetzt. Protease-Hemmer (auch: -inhibitoren) verhindern diesen Prozess.

0
0
0
s2smodern