Unter dem Begriff Drogen werden viele verschiedene Substanzen zusammengefasst. Das Spektrum reicht von Alkohol über CannabisKokain und Ecstasy bis hin zu Heroin.

Der missbräuchliche Konsum von Drogen kann schwere Gesundheitsschäden verursachen. Das Risiko lässt sich reduzieren, indem man gut über die Wirkungen und Nebenwirkungen informiert ist.

Menschen mit HIV sollten außerdem wissen, wie sich Drogen auf ihre Therapie auswirken können. Manche Drogen können nämlich die Wirksamkeit von HIV-Medikamenten vermindern. Umgekehrt können HIV-Medikamente die Wirkung von Drogen verstärken – in manchen Fällen besteht dann Lebensgefahr!

Beim Spritzen und Sniefen (Schnupfen) von Drogen können außerdem HIV, Hepatitis und andere Infektionen übertragen werden. Schutz bieten die Safer-Use-Regeln.

Nicht zuletzt können Drogen zu einem verminderten Risikobewusstsein führen. Im Rausch schützt man sich und andere möglicherweise nicht mehr vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten.

0
0
0
s2smodern